AASraw produziert NMN- und NRC-Pulver in loser Schüttung!

Ceritinib (LDK378)

Rating: Kategorien:

Ceritinib-Pulver wird zur Behandlung von Patienten mit metastasiertem nicht-kleinzelligem Lungenkrebs (NSCLC) angewendet, die positiv auf anaplastische Lymphomkinase (ALK) sind und deren Tumoren fortschreiten oder Crotinib (Crizotinib) nicht vertragen.

Produktbeschreibung

Grundlegende Merkmale

Produktname Ceritinib (LDK378) Pulver
CAS-Nummer 1032900-25-6
Summenformel C28H36CIN5O3S
Molgewicht 558.135
Synonyme LDK-378;

NVP-LDK378;

NVP-LDK378-NX;

5-Chloro-N2-[5-methyl-4-(piperidin-4-yl)-2-(propan-2-yloxy)phenyl]-N4-[2-(propan-2-ylsulfonyl)phenyl]pyrimidine-2,4-diamine.

Aussehen Weiß bis cremefarbenes Pulver
Lagerung und Handhabung Lagern Sie es bei Raumtemperatur und fern von übermäßiger Hitze und Feuchtigkeit.

 

Ceritinib (LDK378) PulverBeschreibung

Ceritinib-Pulver wird zur Behandlung von Patienten mit anaplastischem lymphomtumorpositivem (ALK +) metastasierendem nicht-kleinzelligem Lungenkrebs (NSCLC) angewendet, die sich nach der Behandlung mit Crizotinib verschlechtert haben oder Crizotinib nicht vertragen.

Die chromosomalen Umlagerungen, an denen die anaplastische Lymphomkinase (ALK) als onkogener Treiber beteiligt ist, haben die Behandlung von nicht-kleinzelligem Lungenkrebs grundlegend verändert. In den letzten zehn Jahren haben sich zielgerichtete Medikamente als effiziente personalisierte Strategie für ALK-umgelagerten nicht-kleinzelligen Lungenkrebs herausgestellt. Die beschleunigte Zulassung wirksamer ALK-Inhibitoren wie Crizotinib und neuerdings Ceritinib (LDK378) -Pulver auf der Grundlage der gut konzipierten Phase-I / II-Studien war ein Meilenstein in der klinischen Krebsforschung und läutet eine neue Ära der onkogenen zielgerichteten Therapie ein, die durch Folgendes gekennzeichnet ist: elegantes Design für klinische Studien. Ceritinib-Pulver als wirksame Alternative zu Crizotinib bei ALK-umgelagertem nicht-kleinzelligem Lungenkrebs wird ebenfalls vorgestellt.

 

Ceritinib (LDK378) Pulver Wirkmechanismus

Ceritinib-Pulver wird zur Behandlung von Patienten mit metastasiertem nicht-kleinzelligem Lungenkrebs (NSCLC) angewendet, die positiv auf anaplastische Lymphomkinase (ALK) sind und deren Tumoren fortschreiten oder Crotinib (Crizotinib) nicht vertragen.

Ceritinib-Pulver ist ein selektiver und wirksamer Inhibitor der anaplastischen Lymphomkinase (ALK). In der normalen Physiologie fungiert ALK als Schlüsselschritt bei der Entwicklung und Funktion des Nervensystemgewebes. Chromosomale Translokation und Fusion führen jedoch zu einer onkogenen Form von ALK, die an der Progression von NSCLC beteiligt ist. Ceritinib-Pulver hemmt somit dieses mutierte Enzym und stoppt die Zellproliferation, wodurch letztendlich das Fortschreiten des Krebses gestoppt wird. Da Ceritinib-Pulver als gezielte Krebstherapie angesehen wird, ist ein von der FDA zugelassener Test erforderlich, um festzustellen, welche Patienten Kandidaten für Ceritinib-Pulver sind. Dieser von Roche entwickelte Test ist der VENTANA ALK (D5F3) CDx-Assay und wird zur Identifizierung von ALK-positiven NSCLC-Patienten verwendet, die von einer Behandlung mit Ceritinib-Pulver profitieren würden.

 

Ceritinib (LDK378) Pulver Anwendung

Ceritinib-Pulver ist ein anaplastischer Lymphomkinase (ALK) -positiver Inhibitor, der hauptsächlich zur Behandlung von metastasiertem NSCLC verwendet wird. Bisher war es nur für Patienten indiziert, die eine Resistenz gegen Crizotinib, einen anderen ALK-positiven Inhibitor, entwickelt hatten, dessen Verwendung jedoch seitdem erweitert wurde als primäre Option für metastasierende NSCLC dienen.

 

Ceritinib (LDK378) Pulver Nebenwirkungen & Warnung

Schwerwiegende Nebenwirkungen sind gastrointestinale Toxizität, Hepatotoxizität, interstitielle Lungenerkrankung, verlängertes QT-Syndrom, Hyperglykämie, Bradykardie und Pankreatitis.

Die am häufigsten berichteten Nebenwirkungen waren Durchfall, Übelkeit, erhöhte Leberenzyme, Erbrechen, Bauchschmerzen, Müdigkeit, verminderter Appetit und Verstopfung. Aufgrund des Risikos erhöhter Leberenzyme sollten in den ersten 9 Behandlungswochen alle zwei Wochen Leberfunktionstests durchgeführt werden.

Schließlich ist Ceritinib-Pulver sowohl ein Substrat als auch ein starker Inhibitor des Enzyms CYP3A4. Daher sollten Medikamente, die mit Ceritinib-Pulver interagieren können, sorgfältig überwacht werden.

 

Rufen Sie auch sofort Ihren Arzt an, wenn Sie:

▪ schwerer Durchfall;

▪ Kopfschmerzen, Verwirrtheit, Veränderung des mentalen Status, Sehverlust, Krampfanfälle (Krämpfe);

▪ wenig oder gar kein Wasserlassen;

▪ ungewöhnliche Blutungen (Nasenbluten, starke Menstruationsblutungen) oder andere Blutungen, die nicht aufhören;

▪ Anzeichen von Magenblutungen - blutiger oder teeriger Stuhl, Husten von Blut oder Erbrechen, das wie Kaffeesatz aussieht;

▪ Herzprobleme - Brustschmerzen, Schmerzen im Kiefer oder in der Schulter, Schwellung, schnelle Gewichtszunahme, Atemnot;

▪ Anzeichen eines Blutgerinnsels - plötzliche Taubheit oder Schwäche, Seh- oder Sprachprobleme;

▪ Leberprobleme - dunkler Urin, lehmfarbener Stuhl, Gelbsucht (Gelbfärbung der Haut oder der Augen);

▪ niedriger Kalziumspiegel - Muskelkrämpfe oder -kontraktionen, Taubheitsgefühl oder Prickeln (um den Mund oder in den Fingern und Zehen);

▪ erhöhter Blutdruck - starke Kopfschmerzen, verschwommenes Sehen, Stampfen im Nacken oder in den Ohren, Angstzustände, Nasenbluten.

Ihre Krebsbehandlungen können verzögert oder dauerhaft abgebrochen werden, wenn Sie bestimmte Nebenwirkungen haben.

 

Referenz

[1] Zykadia-Kapseln (Ceritinib-Pulver) zur oralen Anwendung. Vollständige Verschreibungsinformationen “(PDF). Novartis Pharmaceuticals Corporation. Abgerufen am 14. Februar 2017.

[2] „Internationale nicht geschützte Namen für pharmazeutische Substanzen (INN). Empfohlene internationale nicht geschützte Namen: Liste 71 ”(PDF). Weltgesundheitsorganisation. 2014. p. 79. Abgerufen am 14. Februar 2017

[3] "FDA genehmigt Ceritinib-Pulver für ALK-positiven Lungenkrebs". Medscape. 29. April 2014.

[4] „Verschreibungsdaten“ (PDF). www.pharma.us.novartis.com. Abgerufen am 2019.

[5] „FDA erweitert Zulassung von Ceritinib-Pulver für Lungenkrebs“. Nationales Krebs Institut. 27. Juni 2017.