USA Inlandszustellung , Kanada Inlandszustellung , Europäische Inlandszustellung

Mitoxantron HCL Pulver

Bewertung:
5.00 von 5 basiert auf 1 Kundenbewertung
SKU: +70476-82-3. Kategorie:

AASraw ist mit Synthese- und Produktionsfähigkeit von Gramm zu Massenreihenfolge von Mitoxantron HCL-Pulver (70476-82-3), unter CGMP-Regulierung und verfolgbaren Qualitätskontrollsystem.

Mitoxantron-Hydrochlorid-Pulver ist ein Krebsmedikament, das das Wachstum und die Verbreitung von Krebszellen im Körper stört. Mitoxantron HCL-Pulver wird zur Behandlung von Prostatakrebs und bestimmten Arten von Leukämie verwendet. Mitoxantron-HCL-Pulver wird auch zur Behandlung der Symptome einer schubförmigen Multiplen Sklerose verwendet. Dieses Medikament wird Multiple Sklerose nicht heilen.

Produktbeschreibung

Mitoxantron-Hydrochlorid-Pulver-Video


Mitoxantron-Hydrochlorid-Pulver Grundlegende Zeichen

Name: Mitoxantron-Hydrochlorid-Pulver
CAS: +70476-82-3
Molekularformel: C22H30Cl2N4O6
Molekulargewicht: 517.4
Schmelzpunkt: 160-162 ° C
Lagertemperatur: Kühlschrank
Farbe: Weiß oder cremefarbenes Pulver


Mitoxantron-Hydrochlorid-Pulver im Gebrauch

Namen

Markenname: Novantrone
Chemische Bezeichnung: 1,4-Dihydroxy-5,8-Bis [[2- [2-Hydroxyethyl) amino] ethyl] amino] 9,10-Anthracendion-dihydrochlorid

Mitoxantronhydrochloridpulver Verwendung

Akute myeloische Leukämie

Ein Bestandteil verschiedener Chemotherapien zur Remissionsinduktion bei akuter myeloischer (myeloischer, nichtlymphozytischer) Leukämie (AML, ANLL). AML umfasst akute promyelozytische, monozytäre, myelomonozytische, megakaryoblastische und erythroide Leukämien.

In Kombination mit anderen antineoplastischen Wirkstoffen in Konsolidierungstherapien nach Induktion der kompletten Remission.

Prostatakrebs
Wird als alternatives Therapieschema für die initiale palliative Behandlung von fortgeschrittenem, symptomatischem (dh schmerzhaftem) hormonrefraktärem Prostatakrebs (in Kombination mit Prednison) verwendet. Bevorzugte Behandlungsmethode für hormonrefraktären metastasierten Prostatakrebs ist Docetaxel in Kombination mit Prednison.

Multiple Sklerose (MS)
Behandlung von sekundärem (chronischem) progressivem, progressiv-rezidivierendem oder sich verschlechternden schubförmig-remittierendem MS. Wird verwendet, um neurologische Behinderungen und / oder Häufigkeit von Rückfällen zu reduzieren.

Wurde bei Patienten mit den folgenden Krankheitsbildern untersucht: Langsam zunehmende Behinderung mit oder ohne überlagerte klinische Rückfälle (sekundär progredient und progressiv-rezidivierende Subtypen) und klinische Rückfälle, die zu einer stufenweisen Zunahme der Behinderung mit im Wesentlichen abnormem neurologischem Status zwischen Rezidiven führen remittierende Krankheit).

Nicht zur Verwendung bei Patienten mit primär progredienter MS empfohlen.

Sollte nicht bei Patienten mit LVEF <50% zur Behandlung von MS eingesetzt werden (siehe Myokardtoxizität in Boxed Warning). Im Allgemeinen nicht zur Verwendung bei Patienten mit eingeschränkter Leberfunktion (siehe Leberfunktionsstörung unter Vorsichtsmaßnahmen) oder bei Patienten mit Neutrophilenzahl <1500 / mm3 empfohlen.

Non-Hodgkin-Lymphom
Wird als Bestandteil einer Kombinationschemotherapie zur Behandlung von niedriggradigem Non-Hodgkin-Lymphom verwendet †.

Was ist die Dosierung von Mitoxantron-Hydrochlorid-Pulver?

Verfügbar als Mitoxantron-Hydrochlorid-Pulver; Dosierung in Bezug auf Mitoxantron HCL Pulver ausgedrückt.

Erwachsene
Akute myeloische Leukämie
Induktionstherapie
IV
12 mg / m2 täglich an den Tagen 1-3 in Kombination mit Cytarabin 100 mg / m2 täglich (als kontinuierliche intravenöse Infusion über 24-Stunden) an den Tagen 1-7.

Wenn die antileukämische Reaktion auf den ersten Induktionsverlauf nicht abgeschlossen ist, kann ein zweiter Induktionskurs gegeben werden, der aus 2-Tagen Mitoxantron-HCL-Pulver (täglich 12 mg / m2) und 5-Tagen Cytarabin (täglich 100 mg / m2) besteht.

Wenn während des anfänglichen Induktionskurses eine schwere oder lebensbedrohliche nicht-hämatologische Toxizität beobachtet wird, den zweiten Induktionskurs so lange zurückhalten, bis die Toxizität nicht mehr besteht.

Konsolidierungstherapie
IV
12 mg / m2 täglich an den Tagen 1 und 2 in Kombination mit Cytarabin 100 mg / m2 täglich (als kontinuierliche intravenöse Infusion über 24-Stunden) an den Tagen 1-5. Initialkonsolidierungskurs etwa 6 Wochen nach dem letzten Einführungskurs; verwalten Sie den zweiten Konsolidierungskurs in der Regel 4 Wochen nach dem ersten Kurs.

Prostatakrebs
IV
12 – 14 mg / m2 einmal alle 21-Tage; als Zusatz zu einer Corticosteroidtherapie (zB Prednison 5 mg zweimal täglich, Hydrocortison 40 mg täglich). Einige Ärzte empfehlen den Abbruch des Mitoxantron-HCL-Pulvers (und die Fortführung der Corticosteroid-Therapie allein) bei Patienten, die nach einer kumulativen Mitoxantron-HCL-Pulverdosis von 140 mg / m2 aufgrund des Risikos einer Herztoxizität noch ansprechen.

Multiple Sklerose
IV
12 mg / m2 einmal alle 3 Monate.

Verschreibungsgrenzen
Erwachsene
Multiple Sklerose
IV
Maximale kumulative Lebensdosis: 140 mg / m2.

Spezielle Populationen
Leberfunktionsstörung
Verringerte Clearance; eine Dosisanpassung kann erforderlich sein, jedoch keine spezifischen Dosierungsanpassungsempfehlungen. (Siehe Leberschäden unter Vorsichtsmaßnahmen.)

Nierenfunktionsstörung
Dosisreduktion nicht erforderlich.

Warnung

Erfahrung des überwachenden Arztes

Verabreichung nur unter Aufsicht von qualifizierten Klinikern, die Erfahrung in der Anwendung der zytotoxischen Therapie haben.

Verwaltungswarnungen
Verabreichen Sie langsam in eine frei laufende Infusionslösung. Nicht durch IM, sub-Q, intraarterielle oder intrathekale Injektion verabreichen.

Starke lokale Gewebsnekrose, wenn Extravasation auftritt. (Siehe Lokale Effekte unter Vorsicht.)

Nach intrathekaler Verabreichung wurde über schwere und manchmal irreversible Neurotoxizität berichtet. (Siehe Neurotoxizität unter Vorsichtsmaßnahmen.)

Myelosuppression
Eine schwere Myelosuppression kann auftreten. Vermeiden Sie generell die Anwendung bei Patienten mit Neutrophilenzahl <1500 / mm3, außer bei akuter myeloischer (myeloischer, nichtlymphozytischer) Leukämie. Den hämatologischen Status sorgfältig überwachen. (Siehe Hämatologische Effekte unter Vorsichtsmaßnahmen.)

Myokardtoxizität
Mögliche Kardiotoxizität und potenziell tödliches CHF während oder Monate bis Jahre nach der Therapie; Risiko steigt mit zunehmender kumulativer Dosis.

Risikofaktoren (Anamnese oder aktuelle kardiovaskuläre Erkrankung, vorherige oder gleichzeitige Bestrahlung des mediastinalen / perikardialen Bereichs, vorherige Therapie mit anderen Anthracyclinen oder Anthracenedionen oder gleichzeitige Anwendung anderer kardiotoxischer Arzneimittel) können das Risiko einer Kardiotoxizität erhöhen. Toxizität kann jedoch unabhängig davon auftreten, ob kardiale Risikofaktoren vorhanden sind. (Siehe Kardiotoxizität unter Vorsichtsmaßnahmen.)

Das Risiko der Entwicklung von CHF bei Krebspatienten wird auf 2.6% bei kumulativer Dosis von bis zu 140 mg / m2 geschätzt.

Vor Therapiebeginn alle Patienten auf Herzbeschwerden / -symptome durch Anamnese und körperliche Untersuchung untersuchen und die linksventrikuläre Ausgangsfraktion (LVEF) der Baseline mittels Echokardiogramm oder multigierter Radionuklidangiographie (MUGA) bestimmen.

Beginnen Sie die Therapie nicht bei Patienten mit Multipler Sklerose, wenn die LVEF-Grundlinie <50% ist.

Bei Patienten mit Multipler Sklerose LVEF vor jeder Dosis mittels Echokardiogramm oder MUGA evaluieren; keine zusätzlichen Dosen verabreichen, wenn die LVEF auf <50% sinkt oder wenn eine klinisch bedeutsame Verringerung der LVEF auftritt.

Patienten mit Multipler Sklerose sollten keine kumulative Dosis> 140 mg / m2 erhalten.

Sekundäre akute myeloische Leukämie (AML)
Sekundäre AML berichtet bei Patienten mit Mitoxantron HCL Pulver behandelt; Das Risiko einer refraktären sekundären Leukämie erhöht sich, wenn Anthrazykline mit anderen DNA-schädigenden antineoplastischen Wirkstoffen kombiniert werden, nach extensiven Expositionen mit Zytostatika oder wenn die Anthrazyklin-Dosen erhöht wurden (siehe Kanzerogenität unter Vorsichtsmaßnahmen).

Mitoxantronhydrochlorid Rohes Pulver

Mindestbestellmenge 10grams.
Die Anfrage auf normale Menge (Innerhalb 1kg) kann in 12 Stunden nach der Zahlung gesendet werden.
Für größere Bestellung kann in 3 Werktagen nach Zahlungseingang verschickt werden.

Mitoxantron-Hydrochlorid-Pulver

In der kommenden Zukunft zur Verfügung gestellt werden.

Hat Mitoxantron-HCL-Pulver Nebenwirkungen

Häufig berichtete Nebenwirkungen von Mitoxantron sind: Infektion, Infektion der oberen Atemwege, Harnwegsinfektion, Pilzinfektion, Hautpilzinfektion, Sepsis, Alopezie, Amenorrhoe, Herzrhythmusstörungen, Verstopfung, Durchfall, EKG-Anomalie, gastrointestinale Blutung, erhöhte Gamma-Glutamyltransferase, Leukopenie, Menstruationsbeschwerden, Übelkeit, Stomatitis, Urinanomalie, Bauchschmerzen, Aphthous-Stomatitis, Asthenie, Brennen des Gastrointestinaltrakts, Husten, vermindertes Hämoglobin, verminderte Anzahl weißer Blutkörperchen, Dyspnoe, Ödeme, Oberbauchschmerzen, Müdigkeit, Fieber, Hämaturie, Hyperglykämie, Hypokalzämie, Hypokaliämie, erhöhte Serumglukose, Lymphozytopenie, Mukositis, Pharyngitis, Rhinitis, Magenschmerzen, Thrombozytopenie, Erbrechen, Gewichtszunahme, abnormale absolute Neutrophilenzahl, Anorexie, Unwohlsein und Nagelbettveränderungen. Andere Nebenwirkungen sind: Lungenentzündung, Nierenversagen, Krampfanfälle, Hautentzündung, Anämie, Rückenschmerzen, Granulozytopenie, Kopfschmerzen, Sinusitis, Angstzustände, Arthralgien, Konjunktivitis, Depressionen, Dyspepsie, starke Menstruationsblutung, Blutungen, Bluthochdruck, Hyponatriämie, Impotenz, erhöhtes Serum Alanin-Aminotransferase, erhöhte Serum-Aspartat-Aminotransferase, ischämische Herzkrankheit, Myalgie, Schmerzen, Petechie, Proteinurie, Sterilität, Bluterguss, Schüttelfrost, Diaphorese und Ekchymosen. Siehe unten für eine umfassende Liste von Nebenwirkungen.


So kaufen Sie Mitoxantron-Hydrochlorid-Pulver bei AASraw

1.Um uns per E-Mail zu kontaktieren Anfrage-System oder Online-SkypeKundendienstmitarbeiter (CSR).
2.Um uns Ihre Anfrage Menge und Adresse zur Verfügung zu stellen.
3.Unsere CSR wird Ihnen das Angebot, die Zahlungsfrist, die Sendungsnummer, die Lieferwege und das voraussichtliche Ankunftsdatum (ETA) mitteilen.
4.Zahlung erfolgt und die Ware wird in 12 Stunden versandt (Bestellung innerhalb 10kg).
5.Waren erhalten und geben Kommentare.


=

COA

COA 70476-82-3Mitoxantron-HCL-Pulver AASRAW

HNMR

Wir sind Mitoxantron-Hydrochlorid-Pulver supplie, Mitoxantron-HCL-Pulver zu verkaufen, rohes Mitoxantron-HCL-Pulver supplie (70476-82-3) hplc≥98% | AASraw

Rezepte

Mitoxantronhydrochlorid Rohpulverrezepte

Um unseren Kundenrepräsentanten (CSR) für Details zu fragen, zu Ihrer Referenz.

Referenzen & Produktzitate

1 Bewertung für Mitoxantron HCL Pulver

  1. bewertet 5 aus 5

    Aasraw -

    Mitoxantron-HCL-Pulver ist genial

Eine Bewertung hinzufügen

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert *