USA Inlandszustellung , Kanada Inlandszustellung , Europäische Inlandszustellung

Medizinisches Anästhesiepulver

Wir sind medizinische Anästhesiepulverlieferanten, medizinisches Anästhesiepuder für Verkauf, wie wir versprachen, sind alle unsere medizinischen Anästhesiepulver mit Reinheit nicht weniger als 98%.


Anästhesiepulver Allgemein Beschreibung

In der Praxis der Medizin (insbesondere Chirurgie und Zahnmedizin) ist Anästhesiepulver oder Anästhesie ein Zustand von vorübergehendem Verlust der Empfindung oder des Bewusstseins. Es kann Analgesie (Linderung oder Vorbeugung von Schmerzen), Lähmung (Muskelentspannung), Amnesie (Gedächtnisverlust) oder Bewusstlosigkeit umfassen. Ein Patient unter der Wirkung von Anästhetika wird als anästhesiert bezeichnet.

Anästhesiepulver ermöglicht die schmerzlose Durchführung von medizinischen Eingriffen, die einem nicht anästhesierten Patienten schwere oder nicht tolerierbare Schmerzen bereiten. Es gibt drei große Kategorien von Anästhesien:

Vollnarkosepulver unterdrückt die Aktivität des zentralen Nervensystems und führt zu Bewusstlosigkeit und völliger Gefühllosigkeit.

Sedierung unterdrückt das zentrale Nervensystem in geringerem Maße und hemmt sowohl die Angst als auch die Entstehung von Langzeitgedächtnis, ohne dass es zu Bewusstlosigkeit kommt.

Regionalanästhesiepulver und Lokalanästhesie, die die Übertragung von Nervenimpulsen zwischen einem Zielbereich des Körpers und dem Zentralnervensystem blockieren, was zu einem Verlust der Empfindung in dem anvisierten Körperteil führt. Ein Patient unter regionalem oder örtlichem Betäubungspulver bleibt bei Bewusstsein, sofern nicht gleichzeitig eine Vollnarkose oder Sedierung durchgeführt wird. Zwei breite Klassen existieren:

Die periphere Blockade hemmt die Sinneswahrnehmung in einem isolierten Teil des Körpers, wie z. B. die Betäubung eines Zahnes für zahnärztliche Arbeit oder die Verabreichung einer Nervenblockade, um die Empfindung in einer ganzen Extremität zu hemmen.

Die zentrale oder neuraxiale Blockade verabreicht das Anästhetikum in der Region des Zentralnervensystems selbst und unterdrückt die Empfindung von außerhalb des Blockbereichs. Beispiele umfassen Epiduralanästhesie und Spinalanästhesie.

Bei der Vorbereitung auf ein medizinisches Verfahren wählt und bestimmt der Anästhesist des Gesundheitswesens die Dosen eines oder mehrerer Arzneimittel, um die für die Art des Verfahrens und den jeweiligen Patienten geeigneten Typen und den Grad der Anästhesieeigenschaften zu erreichen. Die Arten von Drogen, die verwendet werden, umfassen Allgemeinanästhetika, Hypnotika, Sedativa, neuromuskulär blockierende Medikamente, Narkotika und Analgetika.

Es gibt sowohl größere als auch kleinere Risiken der Anästhesie. Beispiele für Hauptrisiken sind Tod, Herzinfarkt und Lungenembolie, während geringfügige Risiken postoperative Übelkeit und Erbrechen sowie Krankenhausrücknahme einschließen können. Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Komplikation auftritt, ist proportional zum relativen Risiko einer Vielzahl von Faktoren, die mit der Gesundheit des Patienten, der Komplexität der durchgeführten Operation und der Art des verwendeten Anästhetikums zusammenhängen. Von diesen Faktoren hat die Gesundheit der Person vor der Operation (stratifiziert durch das ASA-Klassifikationssystem für den physischen Status) die größte Bedeutung für die Wahrscheinlichkeit, dass eine Komplikation auftritt. Die Patienten wachen typischerweise innerhalb von Minuten nach Beendigung eines Anästhetikums auf und können ihre Sinne innerhalb weniger Stunden wiedererlangen. Eine Ausnahme ist eine chronische postoperative kognitive Dysfunktion, die durch anhaltende Verwechslungen von Wochen oder Monaten gekennzeichnet ist, die bei herzchirurgischen Eingriffen und älteren Patienten häufiger auftreten.


Was sind die Arten von Anästhesiepulver?

  • Lokale Betäubung betäubt einen kleinen Teil des Körpers für kleinere Eingriffe. Zum Beispiel können Sie einen Schuss Medizin direkt in den Operationsbereich bekommen, um Schmerzen zu blockieren. Sie können während des Verfahrens wach bleiben.
  • Regionalanästhesie Pulver blockiert Schmerzen zu einem größeren Teil Ihres Körpers. Sie können auch Medikamente erhalten, die Ihnen helfen, sich zu entspannen oder zu schlafen. Zu den Arten von Regionalanästhesiepulver gehören:
  • Periphere Nervenblockaden. Dies ist eine Aufnahme von Narkose, um Schmerzen um einen bestimmten Nerv oder eine Gruppe von Nerven zu blockieren. Blöcke werden oft für Eingriffe an den Händen, Armen, Füßen, Beinen oder im Gesicht verwendet.
  • Epidural- und Spinalanästhesiepulver. Dies ist eine Aufnahme von Narkose in der Nähe des Rückenmarks und der Nerven, die damit verbunden sind. Es blockiert Schmerzen von einer ganzen Region des Körpers, wie Bauch, Hüften oder Beinen.
  • Vollnarkose Pulver wirkt sich auf das Gehirn und den Rest des Körpers aus. Sie können einige Anästhetika durch eine Vene bekommen (intravenös oder IV), und Sie können einige Anästhetika einatmen. Mit Vollnarkosepulver sind Sie bewusstlos und Sie spüren während der Operation keinen Schmerz.

Wie können Sie das Risiko von Nebenwirkungen senken?

Das Wichtigste, was Sie tun können, um Anästhesie Pulver Nebenwirkungen zu verhindern, ist sicherzustellen, dass ein Arzt Anästhesist in Ihre Pflege beteiligt ist. Ein Arzt Anästhesist ist ein Arzt, spezialisiert auf Anästhesie Pulver, Schmerz-Management und Intensivmedizin.

Vor Ihrer Operation treffen Sie sich mit dem Arzt Anästhesist, um Ihre Anamnese, Gesundheitsgewohnheiten und Lebensstil zu besprechen. Diese Informationen helfen dem Arzt Anästhesisten wissen, wie Sie auf Anästhesiepulver reagieren und Maßnahmen ergreifen, um das Risiko von Nebenwirkungen zu senken. Dieses Treffen ist auch eine gute Zeit für Sie, Fragen zu stellen und zu erfahren, was zu erwarten ist.

Das richtige Rohmaterial vom richtigen Lieferanten zu bekommen, bedeutet viel, um Ihnen die bessere Qualität, stabile Versorgung und Service-nach-Verkauf zu garantieren.


Es wurden keine Produkte gefunden, die Ihrer Auswahl entsprechen.